Auf dieser Website wird das Besucheraktions-Pixel von Facebook für statistische Zwecke verwendet. Mit Hilfe eines Cookies kann so nachvollzogen werden, wie unsere Marketingmaßnahmen auf Facebook aufgenommen und verbessert werden können. Über Ihr Einverständnis hiermit würden wir uns sehr freuen. Informationen zum „Besucheraktions-Pixel“, zu Cookies und dem Ihnen zustehenden Widerspruchsrecht erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie Ihre Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie auf "Cookies akzeptieren" klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Was man braucht um agil zu arbeiten

Um ein wirklich agiles Unternehmen zu etablieren, muss sich mehr als nur das Mind Set der Mitarbeiter ändern. Erst durch die Schaffung der richtigen Rahmenbedingungen und durch agile Arbeits- und Führungsmethoden, kann sich ein agiles Arbeitsumfeld entwickeln.

Agile Arbeitsweisen stehen sturer Planerfüllung entgegen, sind aber weit entfernt von Planlosigkeit. Im Gegenteil bauen agile Arbeitsmethoden auf disziplinierte Erfüllung der vorgegebenen Prozesse, damit alle sich auf die Inhalte konzentrieren können. Auch Führung verändert sich, die klassischen Führungskarrieren lösen sich auf. Ein Teil von Führung geht aufs selbstorganisierte Team über, andere Teile auf neue Rollen. Disziplinarische Führungskräfte werden zu “People Managern”, die sich unter anderem um Staffing, Performance und Kompetenz Management und Personalentwicklung kümmern. 

Führungskräfte müssen nicht nur ihre eigenen Verlustängste bezüglich ihrer angestammten Machtbefugnisse überwinden, damit agiles Arbeiten funktionieren kann, sie müssen auch Neues lernen.