Auf dieser Website wird das Besucheraktions-Pixel von Facebook für statistische Zwecke verwendet. Mit Hilfe eines Cookies kann so nachvollzogen werden, wie unsere Marketingmaßnahmen auf Facebook aufgenommen und verbessert werden können. Über Ihr Einverständnis hiermit würden wir uns sehr freuen. Informationen zum „Besucheraktions-Pixel“, zu Cookies und dem Ihnen zustehenden Widerspruchsrecht erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie Ihre Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie auf "Cookies akzeptieren" klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Wie Deutschland sich auf die Digitalisierung vorbereitet

Digitalisierung ist für die Hälfte aller deutschen Großunternehmen eines der drei wichtigsten Themen der nahen Zukunft und 33% aller deutschen Unternehmen haben eine eigene Einheit dafür aufbaut. Was sich im ersten Moment anhört, als würde sich Deutschland für die Zukunft wappnen, zeigt vielmehr welche Ignoranz in Deutschland in Bezug auf Digitalisierung herrscht. Die Digitalisierung verändert die Wirtschaft in einem rasanten Tempo und einem industrieübergreifenden Ausmaß und nur die Hälfte der deutschen Großunternehmen sieht es eine ihrer obersten Prioritäten an?

Doch warum tut sich Deutschland so schwer mit Digitalisierung? In einer Studie von Capgemini Consulting gaben 72% der deutschen Befragten an, dass die Unternehmenskultur eines der größten Hindernisse ist auf dem Weg zu einem digitalen Unternehmen.

Es reicht also nicht einfach ein paar agile Arbeitsweisen einzuführen, um der Digitalisierung gewappnet zu sein, sondern es muss ein ganzheitlicher Blick auf das Unternehmen gerichtet werden, damit es agiler, sprich schneller, ergebnisorientierter und kosteneffizienter arbeiten kann in Zeiten der Digitalisierung. Ein agiles Mind Set zu entwickeln, ist das das oberste Gebot.