Auf dieser Website wird das Besucheraktions-Pixel von Facebook für statistische Zwecke verwendet. Mit Hilfe eines Cookies kann so nachvollzogen werden, wie unsere Marketingmaßnahmen auf Facebook aufgenommen und verbessert werden können. Über Ihr Einverständnis hiermit würden wir uns sehr freuen. Informationen zum „Besucheraktions-Pixel“, zu Cookies und dem Ihnen zustehenden Widerspruchsrecht erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie Ihre Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie auf "Cookies akzeptieren" klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Blockchain im Gesundheitswesen

Welchen Einfluss hat die Blockchain auf Ihr alltägliches Leben? „Kaum einen bis gar keinen Einfluss“ könnte die bisherige Antwort lauten. Doch die Bedeutsamkeit und die Chancen von Blockchains wachsen unermüdlich. Ein Anwendungsfeld, das momentan intensiv untersucht wird, ist das Gesundheitswesen.

Blockchains bieten z.B. die Möglichkeiten, Patientendaten schnell und sicher auszutauschen, ebenso wie einfacheres Schadensersatzmanagement und gute Rückverfolgung von Arzneimitteln und die Gewährleistung von deren Verfügbarkeit.

Durch die Blockchain eröffnet sich beispielweise die Möglichkeit eines schnelleren und sichereren Austausches von Patientendaten, eines vereinfachten Schadensersatzmanagements, besserer Rückverfolgung von Arzneimitteln sowie die Gewährleistung derer Verfügbarkeit.

Es gibt jetzt schon verschiedene Start-ups, die mit Krankenhäusern und Gesundheitsorganisationen zusammenarbeiten, um das Gesundheitswesen zu digitalisieren und gleichzeitig sicherer zu machen.

Die größte Herausforderung ist momentan die strategische Planung. Alle Beteiligten müssen bereit sein ihre Plattformen, Protokolle und Systeme in Einklang zu bringen. Bis das Gesundheitswesen also wirklich auf Blockchains zurückgreifen kann, liegt noch ein längerer Weg vor uns.