Auf dieser Website wird das Besucheraktions-Pixel von Facebook für statistische Zwecke verwendet. Mit Hilfe eines Cookies kann so nachvollzogen werden, wie unsere Marketingmaßnahmen auf Facebook aufgenommen und verbessert werden können. Über Ihr Einverständnis hiermit würden wir uns sehr freuen. Informationen zum „Besucheraktions-Pixel“, zu Cookies und dem Ihnen zustehenden Widerspruchsrecht erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie Ihre Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie auf "Cookies akzeptieren" klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Rationales Denken ist momentan nicht hip

„Maschinen werden uns die Arbeit wegnehmen und uns dominieren.“ Dies ist eine der Ängste der Menschen, wenn es um das Thema künstliche Intelligenz und Maschinen geht. Glaubt man dem KI-Experten Chris Boss, so ist diese Sorge verständlich jedoch nicht gerechtfertigt. Auch wenn manchmal gesagt wird, dass wir von Maschinen dominiert werden, so ist es doch unsere Entscheidung, inwiefern wir dies zulassen.

Maschinen bieten die Möglichkeit, dass wir uns mehr auf das konzentrieren können, was uns Spaß macht und worin wir gut sind. Denn Maschinen werden vor allem in Feldern eingesetzt, in denen Menschen nicht besonders hervorstechen . Hochentwickelte Wirtschaften beruhen unter anderem auf Skaleneffekten, welche dazu führen, dass viele Menschen standardisierte Arbeiten ausführen. Sollten Maschinen uns von dieser Last befreien, so könnte diese Welle der neuen Ideen und der Kreativität hervor lösen.