Auf dieser Website wird das Besucheraktions-Pixel von Facebook für statistische Zwecke verwendet. Mit Hilfe eines Cookies kann so nachvollzogen werden, wie unsere Marketingmaßnahmen auf Facebook aufgenommen und verbessert werden können. Über Ihr Einverständnis hiermit würden wir uns sehr freuen. Informationen zum „Besucheraktions-Pixel“, zu Cookies und dem Ihnen zustehenden Widerspruchsrecht erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie Ihre Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie auf "Cookies akzeptieren" klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Digitale Unternehmen und IT – keine monogame Beziehung

Ein digitales Unternehmen – ständig diskutiert und doch oft missverstanden. Für viele bedeutet es immer noch die reine Veränderung des IT-Bereiches des Unternehmens. Doch wie soll die Technologie ihre volle Wirkung entfalten, wenn die Menschen, die mit ihr arbeiten, nicht auf dem gleichen Stand sind? Maschinen werden intelligenter und somit muss jeder, der mit ihnen umgeht, sich auch weiterentwickeln. Deshalb ist nicht nur der IT Bereich betroffen, wenn es um digitale  Transformation geht.

Wir haben schon darüber berichtet, wie wichtig es ist, dass die IT ihre strategische Bedeutung erkennt und die Unternehmensstrategie mit treibt. Doch eine IT-Strategie alleine reicht nicht aus, um ein Unternehmen zu transformieren. Der Führungsstil der Führungskräfte muss sich verändern. Mitarbeiter müssen mehr Verantwortung nehmen und ihnen müssen mehr Kompetenzen, Entscheidungsfreiräume und Möglichkeiten eingeräumt werden. Hierarchische Strukturen wirken kontraproduktiv, wenn es um Innovationen und Weiterentwicklung geht.

Es muss also an vielen Stellen gearbeitet werden, damit die Transformation gelingt. Verhalten, Denkweisen und Strukturen müssen sich verändern, Führungskräfte müssen neue Formen des Führens lernen und Mitarbeiter müssen Veränderungen aktiv mitgestalten. Semler Company unterstützt Unternehmen, Teams und Individuen auf dieser Reise. Schauen Sie mal rein: