Auf dieser Website wird das Besucheraktions-Pixel von Facebook für statistische Zwecke verwendet. Mit Hilfe eines Cookies kann so nachvollzogen werden, wie unsere Marketingmaßnahmen auf Facebook aufgenommen und verbessert werden können. Über Ihr Einverständnis hiermit würden wir uns sehr freuen. Informationen zum „Besucheraktions-Pixel“, zu Cookies und dem Ihnen zustehenden Widerspruchsrecht erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie Ihre Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie auf "Cookies akzeptieren" klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Digitale Strategie und Deutsche Unternehmen

Die deutschen Großunternehmen sind mit sich selbst zufrieden. Sie fühlen sich für den digitalen Wandel ausreichend ausgestattet. Doch eine Frage, die man sich zwangsläufig stellt, wenn man die Ergebnisse der etventure Studie 2018 liest, ist: Haben deutsche Unternehmen überhaupt verstanden, was die Digitalisierung bedeutet und was sie mit sich bringt?

Nur 28% der befragten Großunternehmen sieht die Entwicklung von digitalen Neugeschäften als Teil der Digitalisierung, während die meisten anderen einzig die Automatisierung von bestehenden Geschäftsmodellen und analogen Prozesse darunter verstehen. Jedes fünfte Unternehmen sieht den Druck, dass eigene, bestehende Geschäftsmodelle verändert werden müssen. Nur die Hälfte der Unternehmen erwartet einen starken oder sehr starken Wandel in ihrer Branche. Deutsche Unternehmen sind immer noch größtenteils krampfhaft bemüht, ihre bestehenden Strukturen und Modelle beizubehalten, anstatt proaktiv mit den Herausforderungen umzugehen und die daraus resultierenden Chancen zu nutzen.